Wir geben Ihnen praktische Tipps, wie Sie Ihr Kind zum Englisch lernen in der Grundschule motivieren. Die Englischkenntnisse in der Grundschule helfen beim Start in der 5. Klasse Mittelschule, Realschule und Gymnasium, wenn die Lehrer diese gut vermitteln.

einsundzwei ratgeber englisch lernen

Englisch lernen in der Grundschule mit Spaß

Beim Englisch lernen in der Grundschule steht der Spaß am Spracherwerb im Vordergrund. Auf spielerische Art und Weise lernen Kinder Phonetik, erste Wörter und einfache Sätze. Reime und Lieder, die von inhaltlich passender Mimik und Bewegungen begleitet werden, sorgen dafür, dass englische Texte und deren Inhalt im Gedächtnis verhaften bleiben.

Leider ist es oft so, dass das gelernte Schulenglisch nicht auf die 5. Klasse vorbereitet. Bei einsundzwei erfahren Sie, worauf es ankommt. Es gibt für die 4. Klässler gezielte Englischkurse , zur Vorbereitung auf die 5. Klasse, um die Problematik der Grammatik aufzufangen und Ihrem Kind den Einstieg zu erleichtern.

einsundzwei Silvia DroemerDr. Silvia H. Droemer Geschäftsführerin einsundzwei.de

Sie haben noch Fragen?

Ich freue mich über Ihre Rückmeldung

Alle mit (*) markierten Felder werden benötigt um eine E-Mail zu senden.

10 nützliche Tipps zum Englisch lernen in der Grundschule:

1. Positive Einstellung und Motivation aufnehmen

Kinder, die in der Grundschule mit Englisch beginnen, lieben es, mit ihrem neu erworbenen Wissen zu glänzen und ihre neuen Sprachkenntnisse in der Praxis zu testen. Englische Zahlen werden mit großer Begeisterung wiederholt und in Spiele zu Hause und mit Freunden eingebaut. Je mehr Vokabeln die Kinder lernen, umso umfangreicher wird das Repertoire an Spielmöglichkeiten. Bauen Sie auf der positiven Einstellung Ihres Kindes auf und geben Sie ihm die Möglichkeit, seinen Interessen im Spiel und Alltag nachzugehen. Einfache Bilderbücher in englischer Sprache erweitern den Wortschatz und lassen Ihr Kind in der Schule mit seinem Wissen glänzen.

2. Von Anfang an wichtig - Wortschatz und Grammatik

In der Grundschule werden neben einem Basiswortschatz und auf das Alter der Kinder abgestimmte Sprachhandlungen vermittelt sowie erste grammatikalische Zusammenhänge vor allem Grundwissen zum Satzbau. Mädchen und Jungen lernen Unterschiede zum Deutschen kennen und können Wortarten in der Fremdsprache bestimmen. Grammatik-Einheiten sind eine Ergänzung zum Hör- und Hörsehverstehen sowie Sprechunterricht, der die Gestaltung des Unterrichts maßgeblich bestimmt. In Einzel- und Gruppenübungen werden Sprachsituationen erprobt und durch Übungen verfestigt. Wiederholungslektionen sorgen dafür, dass erlernte Vokabeln und Grammatik im Gedächtnis verhaften bleibt. Damit die Wiederholungslektionen zuhause auch Spaß machen, bieten wir Ihren Kindern ausgefeilte und kindgerechte Skripte um die deutsche Grammatik sicher zu beherrschen.

3. Erste schriftliche Übungen

Mit entscheidend für schnelle, spätere Lernerfolge ist die Durchführung erster schriftlicher Übungen in der englischen Sprache. Sie stärken das Selbstbewusstsein, souverän mit neuen Lerninhalten umgehen zu können. Viele Schüler haben Probleme mit der - im Vergleich zum Hörverständnis - unterschiedlichen Schreibweise. Sie benötigen besondere Unterstützung durch Lehrer und Eltern. Um eine solide Basis zu schaffen und das Selbstvertrauen Ihres Kindes in seine Sprachkompetenzen zu stärken, lohnt es sich, gemeinsam mit den Kindern die Schulübungen zu wiederholen, z. B. schwierige Wörter immer wieder aufzuschreiben und offene Fragen zu klären.

4. Richtige Schreibweise - von Anfang an üben

Es ist wichtig, dass die Kinder beim Bearbeiten der Übungen die Wörter richtig schreiben, damit sich Fehler nicht manifestieren. Ist dies der Fall, müssen sie zu einem späteren Zeitpunkt mit großem zeitlichen Mehraufwand und Anstrengung beseitigt werden. Als Elternteil ist es wichtig, Ruhe zu bewahren, wenn im Rahmen erster Schreibübungen mehrere Korrekturläufe und viele Erklärungen notwendig sind. Kinder benötigen Zeit, sich an die neuen Regeln der Fremdsprache zu gewöhnen und ihr theoretisches Wissen in die Praxis umzusetzen. Vergessen Sie nicht, Ihr Kind zu loben, wenn es Ihnen in der Schule ausgefüllte Arbeitsblätter zeigt und sich bei Hausaufgaben Mühe gibt, alles richtig zu machen.

5. Förderung interkultureller Kompetenzen

Kinder profitieren unabhängig von ihrem kulturellen Hintergrund und bisherigen interkulturellen Erfahrungen in besonderer Weise davon, in der Grundschule Englisch zu lernen. Der Unterricht fördert die Bereitschaft, sich gegenüber anderen Kulturen zu öffnen. In einer von der Globalisierung und Digitalisierung geprägten Welt ist Englisch der gemeinsame sprachliche Nenner, auf dem sich Menschen unterschiedlicher Nationalitäten miteinander verständigen. Zeigen Sie Ihrem Kind zusätzlich zum Unterricht in der Schule auf, welche Möglichkeiten sich ihm durch den Erwerb der Weltsprache Englisch bieten und welchen positiven Nutzen es daraus zieht. Ihr Kind kann sich - unabhängig von der jeweiligen Muttersprache - mit Kindern auf der ganzen Welt verständigen. Hinzu kommt, dass die Kinder durch Handy-/Tablett- oder PC-Nutzung bereits über einen technischen Englischwortschatz verfügen, den sie ganz selbstverständlich anwenden.

6. Erwerb methodischer Kompetenzen

Einen sehr hohen Stellenwert in der weiteren schulischen Laufbahn besitzt der Erwerb methodischer Kompetenzen, das heißt gezielter Strategien, die Ihrem Kind das Erlernen von Fremdsprachen erleichtern. Dazu zählt zum Beispiel das Erschließen der Bedeutung noch unbekannter Wörter aus dem Zusammenhang in einfachen Texten. Die Kinder entwickeln durch die intensive Auseinandersetzung mit einzelnen Wörtern und Satzteilen ein immer tieferes Verständnis für die Strukturen der englischen Sprache und verbessern ihr Lerntempo. Methodische Kompetenzen lassen sich ausweiten, indem sie kleine Challenges in den Alltag einbauen und Kinder spielerisch neue Wörter erschließen lassen.

7. Erlernte Skills gezielt verstärken

Sie können Ihr Kind unterstützen, indem Sie die Kompetenzen, die es beim Englisch Lernen in der Grundschule erworben hat, durch privates Engagement verstärken. Der Austausch mit Menschen anderer Kulturen kann durch den Besuch von Veranstaltungen und Konzerten verstärkt werden. Das gemeinsame Ansehen von altersgerecht aufbereiteten Reportagen und Filmen sowie die anschließende Diskussion über die Inhalte verstärkt das interkulturelle Verständnis.

8. Themen aus dem Englischunterricht aufgreifen

Bleiben Sie hinsichtlich des Schulunterrichts am Ball und setzen Sie sich damit auseinander, welches Thema Ihr Kind zurzeit behandelt. Arbeitsblätter für die Grundschule sind vielfach einem bestimmten Motto zugeordnet - wie Wetter, Tiere oder Feiertage. Die erlernten Vokabeln zu Hause zu wiederholen und gezielt in Spiel- und Alltagssituationen einzubauen, hilft Ihrem Kind beim Übergang neuer Wörter vom Kurz- ins Langzeitgedächtnis. Schritt für Schritt baut sich Ihr Kind einen Grundwortschatz auf, auf den es beim Englisch Lernen in der Grundschule und weiteren schulischen Karriere bauen kann.

9. Englische Cartoons und Hörbücher anbieten

Große Vorteile für das Erlernen der Fremdsprache bietet das Ansehen von Cartoons in Englisch. Fast jedes Kind hat Lieblingsfolgen international erfolgreicher Produktionen, die es nahezu auswendig kennt. Diese Geschichten in englischer Sprache anzusehen, hilft Ihrem Kind, die Aussprache zu verinnerlichen und den Wortschatz zu erweitern. Wichtig ist es, Kindern die Möglichkeit zu bieten, nachzufragen und auf Wunsch die Bedeutung einzelner Wörter zu klären. Hörbuch-Produktionen, die gezielt englischen Wortschatz in deutschen Texten vermitteln, machen Kindern Spaß und sind ein kurzweiliger Zeitvertreib.

10. Individuelles Lerntempo berücksichtigen

Jedes Kind hat unterschiedliche Talente und ist ein individueller Lerntyp. Pushen Sie Ihr Kind – vor allem mit Blick auf den Übertritt in eine weiterführende Schule - nicht, Englisch im Rekordtempo zu erlernen. Einige Kinder brauchen viel Zeit, sich an die neuen Aussprache- und Schreibregeln zu gewöhnen. Bieten Sie Ihrem Kind Hilfe an und setzen Sie es nicht unter Druck. Hat Ihr Kind Probleme mit der Grammatik, die Sie nicht selbst beheben können, oder möchten Sie Ihrer Tochter bzw. Ihrem Sohn den Übergang in die nächste Jahrgangsstufe erleichtern, macht sich professionelle Nachhilfe bezahlt. Die Kinder können mit Unterstützung durch ausgebildete Pädagogen angestaute Probleme lösen und offene Fragen klären. Die stressfreie Umgebung sorgt dafür, dass das Englischlernen Spaß macht. Ihr Kind ist motiviert, sich eigene Ziele zu setzen und seine Leistungen zu verbessern.

Englisch lernen in der Grundschule mit professioneller Unterstützung

Oftmals können Eltern die häusliche Nachhilfe nicht leisten und es fehlt schlichtweg die Zeit. Dann ist die professionelle Nachhilfe eine gute Entscheidung – allerdings sollten Sie damit für Englisch erst in der 5. Klasse starten. einsundzwei bietet Ihren Kindern perfekt schulbezogenes Übungsmaterial , für den Übertritt und ab der 5. Klasse in Englisch, das so aufbereitet ist, dass Ihr Kind innerhalb kürzester Zeit Lernerfolge erzielen kann. So macht Lernen Spaß!

einsundzwei Silvia DroemerDr. Silvia H. Droemer Geschäftsführerin einsundzwei.de

Sie haben noch Fragen?

Ich freue mich über Ihre Rückmeldung

Alle mit (*) markierten Felder werden benötigt um eine E-Mail zu senden.

Englisch lernen in der Grundschule – Hier informieren !

Übungsmaterialien für den Übertritt erhalten Sie bei uns schon ab 5 Euro im Monat – jetzt informieren!

Musterproben kostenlos anfordern!

Das könnte Sie auch interessieren: