Mit dem Eintritt in die Grundschule lernt Ihr Kind eine unbekannte, faszinierende Welt kennen. Sie treffen nicht nur neue Freunde, sondern ihnen eröffnet sich auch eine bisher nicht gekannte Dimension des Wissens. Die Neugier und Faszination der Kinder gilt es zu erhalten, wobei die klassische Art der Lehrstoffvermittlung nicht unbedingt förderlich ist. Sie als Eltern können viel dazu beitragen, dass Ihr Kind Freude am 1x1 lernen in der Grundschule hat.

einsundzwei ratgeber 1x1 lernen

Rechnen spielerisch lernen

Viele Lehrer - sogar in der Grundschule - vermitteln den Stoff so trocken, so dass wenig Freude am Lernen aufkommt. Eltern können dem entgegenwirken, indem sie beim 1x1 lernen die herkömmlichen Arbeitsblätter teilweise weglassen und dafür andere nutzen. Die Arbeitsblätter sind meist so gestaltet, dass Ihre Kinder beim 1x1 lernen in der Grundschule nur das richtige Ergebnis eintragen müssen. Das ist langweilig und kaum motivierend. Versuchen Sie es zeichnerisch: Eine Aufgabe könnte lauten, dass 4 Kinder jeweils 5 Bonbons essen und es muss errechnet werden, wie viele Bonbons insgesamt gegessen werden. Lassen Sie Ihr Kind 4-mal den Buchstaben K auf ein Blatt schreiben (für jedes Kind ein K), weit genug auseinander. Dann schreiben Sie um das erste K kreisförmig 5-mal ein B (für Bonbon). Um zu errechnen, wie viele Bonbons die Kinder insgesamt essen, muss das Kind mit den restlichen Ks ebenso verfahren. Experimentieren Sie auch einmal mit anderen Gegenständen. Gut eignen sich Smarties: Legen Sie mit den Smarties jeweils einfarbige Reihen (z. B. 4 x rot, 4 x gelb, 4 x grün, 4 x braun), und lassen Sie Ihr Kind die Gesamtzahl ausrechnen (4 x 4 = 16) Dadurch wird Rechnen buchstäblich begreifbar – und die Smarties dürfen natürlich gegessen werden…

einsundzwei Silvia DroemerDr. Silvia H. Droemer Geschäftsführerin einsundzwei.de

Sie haben noch Fragen?

Ich freue mich über Ihre Rückmeldung

Alle mit (*) markierten Felder werden benötigt um eine E-Mail zu senden.

Das Einmaleins im Lebensumfeld entdecken

Damit die Kinder von Anfang an lernen, dass das 1x1 nicht nur für die Grundschule interessant ist, sondern ihnen im täglichen Leben begegnet, sollten Sie Ihrem Kind immer wieder Rechenaufgaben stellen. Angenommen, sie erledigen gerade mit Ihrem Kind zusammen den Einkauf und legen einen Sechserpack Getränke in den Einkaufswagen. Das Kind soll die Anzahl nicht durch Zählen ermitteln; zeigen Sie ihm, dass es 3 x 2 rechnen muss. Oder es soll ausrechnen, wie viele Getränke es sind, wenn drei Kinder je einen Sechserpack einkaufen. Solche Beispiele gibt es unzählige. Wenn Sie die Umwelt aufmerksam beobachten, wird Ihr Kind bald selbst das 1x1 entdecken und mehr Freude daran haben.

Zeiten für das Lernen einplanen

Neben dem spielerischen Entdecken von 1x1-Aufgaben in der Natur, hat der Schüler täglich Hausaufgaben zu erledigen. Das ist für viele Eltern unangenehm, denn vielen Kindern fällt es schwer, längere Zeit zu sitzen. Sie sollten deshalb zu festgelegten Zeiten mit den täglichen Übungen beginnen. So wird das schnell zu Routine und Diskussionen mit Ihrem Kind erübrigen sich, wenn Sie in diesem Punkt konsequent sind.

Achten Sie beim 1x1 üben auf regelmäßige Pausen. Nach zwanzig Minuten sollten Sie eine Pause von fünf Minuten einlegen. Falls Ihnen die Lerneinheiten zu kurz erscheinen, bedenken Sie, dass das Kind im Unterricht nicht die ganze Zeit voll konzentriert sein muss - beim Lernen unter Aufsicht der Eltern jedoch ständig.

Mit dem Handy das 1x1 entdecken

Viele Eltern sehen Handy, Computer oder Tablet schon im Grundschulalter kritisch. Diese Einstellung hat ihre Berechtigung, doch gehören diese Geräte zum Leben vieler Menschen dazu und die Schüler sollten von Anfang an lernen, dass sie sich nicht nur zum Spielen eignen. Es gibt in den bekannten Appstores eine Reihe von Anwendungen, die sich gut zum Erlernen des 1x1 eignen. Nicht alle davon sind empfehlenswert. Als Orientierung nutzen viele die Bewertungen in den Appstores. Diese sollten allerdings nicht als alleiniges Kriterium herangezogen werden. Seiten, die sich mit dem Lernen befassen, bewerten diese Anwendungen und liefern meist ein besseres Urteil ab.
Die Beschäftigung sollte jedoch immer unter Aufsicht erfolgen, denn schnell ist eine andere App geöffnet und die Schüler beschäftigen sich mit Dingen, die mit dem 1x1 lernen in der Grundschule nichts zu tun haben.

1x1 Übungsmaterialien im Internet

Apps sind eine gute Möglichkeit, das Lernen der Schüler zu verbessern, doch oft sind die Möglichkeiten eingeschränkt. Das Internet bietet heute mehr Möglichkeiten, das Einmaleins effektiv zu lernen.

einsundzwei bietet den Schülern zum Thema „1x1 lernen in der Grundschule“ eine vielfach erprobte und umfangreiche Sammlung von Übungsaufgaben. Diese sind kindgerecht aufbereitet und machen einfach Spaß. Die Kinder vergessen rasch, dass es sich um Übungsaufgaben handelt und entdecken, wieviel Freude das Lösen von 1x1-Aufgaben machen kann.
Zusätzlich zu den Arbeitsblättern gibt es viele Übungen online. Die Kinder lösen Aufgaben auf dem Computer oder Tablet. Danach erscheint die Lösung, die Eltern und Kinder sofort kontrollieren können.

Die Vorteile des 1x1 lernen in Präsenznachhilfe

Die besten Erfolge lassen sich durch Präsenznachhilfe erzielen. Obwohl die digitale Technik schon weit fortgeschritten ist, kann sie trotzdem nicht entscheiden, ob es sich bei einem falschen Ergebnis lediglich um einen Rechenfehler handelt oder ob das Kind die Aufgabe nicht verstanden hat. Ausgebildete Lehrkräfte geben Ihrem Kind und Ihnen eine ehrliche Rückmeldung über den Lernerfolg, sodass Sie die nächsten Schritte planen können.

einsundzwei Silvia DroemerDr. Silvia H. Droemer Geschäftsführerin einsundzwei.de

Sie haben noch Fragen?

Ich freue mich über Ihre Rückmeldung

Alle mit (*) markierten Felder werden benötigt um eine E-Mail zu senden.

Informieren Sie sich über unsere Nachhilfeangebote zum 1x1 lernen in der Grundschule!

Das könnte Sie auch interessieren: