Probleme in der Schule kann für Kinder und Eltern oftmals eine große Belastung darstellen. Was tun, wenn es mit dem Lesen und Schreiben einfach nicht klappen will? Nicht selten sind die Kinder irgendwann so demotiviert, dass sie das Lernen ganz verweigern.

In diesem Fall ist eine erfahrene Nachhilfe eine gute Idee. Doch was wenn Nachhilfe nicht mehr reicht? Wir informieren Sie über die sogenannte Lese-Rechtschreibschwäche (LRS) und wie Sie Ihr Kind bei Bedarf unterstützen können.

einsundzwei LRS - Frau mit Mädchen am Laptop

einsundzwei Silvia DroemerDr. Silvia H. Droemer Geschäftsführerin einsundzwei.de

Sie haben noch Fragen?

Ich freue mich über Ihre Rückmeldung

Alle mit (*) markierten Felder werden benötigt um eine E-Mail zu senden.

Was genau ist eine LRS?

Die sogenannte Lese-Rechtschreibschwäche bzw. Rechtschreibstörung auch Legasthenie genannt, ist eine Lernstörung, die sich auf das Lesen und Schreiben auswirkt. Betroffene haben Schwierigkeiten die Beziehung zwischen Buschstaben und Lauten zu erkennen. Neben genetischen Ursachen gibt es auch neurologische oder umweltbedingte Faktoren, die für eine LRS verantwortlich sein können. Es ist jedoch wichtig zu verstehen, dass eine Lese-Rechtschreibstörung nichts mit mangelnder Intelligenz zu tun hat. Ganz im Gegenteil, einige der erfolgreichsten Menschen der Welt waren Legastheniker – Sie werden überrascht sein. Es gibt sogar zahlreiche berühmte Schriftsteller wie Ernest Hemingway, Agatha Christie oder Alfred Hitchcock, um nur einige Beispiele zu nennen.

Typische Anzeichen und Symptome bei einer Lese-Rechtschreibschwäche

Die typischen Merkmale einer Lese- Rechtschreibschwäche sind Probleme beim Erkennen von Wörtern. Betroffene haben oftmals Schwierigkeiten, das Gelesene zu verstehen. Darum ist das Lesen sehr mühsam und geht nur langsam und oftmals stockend voran. Die Rechtschreibschwierigkeiten beziehen sich insbesondere auf Wörter die ähnlich klingen oder aussehen. Da die Konzentration auf Rechtschreibübungen schwerfällt, werden diese oft nicht zu Ende gebracht.

Sie haben den Verdacht, dass Ihr Kind von einer LRS betroffen sein könnte? Dann ist eine individuelle Förderung besonders wichtig. Eine frühe Diagnose und gezielte Hilfestellungen können dazu beitragen, die Auswirkungen einer LRS zu minimieren.

Was tun, wenn ich bei meinem Kind Anzeichen einer Lese-Rechtschreibschwäche bemerke?

Im ersten Schritt kann ein Austausch mit den Lehrkräften hilfreich sein, um deren Beobachtungen und Einschätzungen zu erfahren. Im zweiten Schritt wird der schulpsychologische Dienst Ihrer Schule erste Tests durchführen, um eine LRS festzustellen. Damit Ihr Kind eine entsprechende Förderung bekommt, sind meist weitere Tests beim Kinder- und Jugendpsychiater notwendig. Das klingt für manche Eltern erstmal abschreckend, da es mit einem gewissen Zeitaufwand verbunden ist. Eine professionelle Diagnose ermöglicht Ihrem Kind eine spezielle Lerntherapie, die von qualifizierten Therapeuten durchgeführt wird. Mit der Diagnose LRS kann Ihr Kind einen Verzicht auf die Benotung in der Rechtschreibleistung sowie ein Zeitzuschlag bekommen. Dieser Nachteilsausgleich kann Angst und Stress reduzieren und bietet Ihrem Kind eine faire Chance auf schulischen Erfolg.

Was ist der Unterschied zwischen der klassischen Nachhilfe und einer Lerntherapie für LRS?

Die Lerntherapie für eine Lese-Rechtschreibschwäche unterstützt Ihr Kind durch eine spezialisierte Förderung und Therapieansätze. Die Lerntherapeuten sind speziell ausgebildet, um Kinder mit LRS gezielt zu Fördern. Die Lerntherapie ist dabei individuell auf die Bedürfnisse Ihres Kindes abgestimmt. Allerdings arbeitet die Lerntherapie an den Grundlagen und zielt nicht auf den aktuellen Schulstoff ab. Zudem erfordert eine Lerntherapie oftmals eine längere Wartezeit für einen Therapieplatz. Die Therapie dauert in der Regel 1-3 Jahre.

Die klassische Schülernachhilfe unterstützt Ihr Kind beim aktuellen Schulstoff. Hier erhalten Sie eine kurzfristige Unterstützung, die Ihr Kind auf Prüfungen vorbereitet. In vielen Fällen ist eine Kombination aus Lerntherapie und der klassischen Schülernachhilfe sinnvoll.

Unser Tipp: Gerade bei Kindern mit Legasthenie/LRS ist es sinnvoll, den Lernstoff unterrichtsbegleitend zu vertiefen. Die kindgerecht aufbereiteten Übungsblätter von einsundzwei machen Schülern Spaß und helfen Ihrem Kind den Schulstoff besser zu begreifen. Wir unterstützen Sie und Ihr Kind mit Leseproben und Arbeitsmaterialen zum „Untersuchen der Sprache“ und dem „richtigen Schreiben“. Die Übungen sind übersichtlich und kurz gehalten, damit die Konzentration nicht verloren geht. Alle Übungsmaterialen samt Musterlösungen stehen Ihnen online zur Verfügung. So können Sie jederzeit und flexibel mit Ihrem Kind - begleitend zur Lerntherapie - üben und sich auf anstehende Proben vorbereiten. Alle Übungsmaterialien von einsundzwei sind immer auf dem aktuellen Stand zum Lehrplan. Bestens vorbereitet mit einsundzwei.

Fordern Sie jetzt Ihre kostenlosen Musterproben an!

Fazit – so helfen Sie Ihrem Kind bei LRS

Stärken Sie Ihrem Kind den Rücken, indem Sie sich von qualifizierten Lerntherapeuten beraten lassen und einen Nachteilsausgleich beantragen. Loben Sie Ihr Kind und stellen Sie das Positive hervor. Motivieren Sie Ihr Kind, indem Sie ihm vorlesen und sich vorlesen lassen. Und das Wichtigste: Bleiben Sie gelassen und haben Sie Geduld.

einsundzwei Silvia DroemerDr. Silvia H. Droemer Geschäftsführerin einsundzwei.de

Unsere Expertin:

Silvia Droemer ist Gründerin der Lernplattform einsundzwei und seit über 20 Jahren in der professionellen Schülernachhilfe tätig. Die an den Lehrplan angelehnten und kindgerecht aufbereiteten Übungsmaterialien von einsundzwei werden von Grund- und weiterführenden Schulen genutzt, um die Aufgaben in Proben und Schulaufgaben einfließen zu lassen. Frau Droemer hat es sich mit der Nachhilfeplattform einsundzwei zum Ziel gesetzt, ihre Schüler optimal auf Schulaufgaben und das Übertrittszeugnis vorzubereiten. Frau Droemers Anliegen ist es, das Selbstvertrauen ihrer Schüler zu stärken, damit Schulaufgabenangst und schlechte Noten künftig der Vergangenheit angehören.

Das sagen unsere Kunden

Jetzt ist es an der Zeit, endlich DANKE zu sagen für die tollen Materialien, die Sie ausarbeiten.
Meine Tochter hat tolle Erfolge dank „einsundzwei“ erzielt.

S. T. Juli

G... war sehr begeistert von dem Online-Unterricht und hat mir schon nach der ersten Stunde gesagt -endlich jemand, die genau weiß, was die Kinder brauchen, um zu lernen - sie weiß ganz genau, worüber Sie redet! 🙈

S. G. April (1)

Meine Tochter hat nun im Übertrittszeugnis drei Mal die Note 2 erreicht. Ihre Aufgaben waren in den belastenden letzten Monaten eine große Hilfestellung. Insgesamt wurden 36 Noten für den Übertritt erhoben.  Meine Tochter konnte durch das Üben Sicherheit gewinnen und Vertrauen aufbauen. Sie hat das Aufgabenangebot für alle Fächer genutzt.  

K. E. Mai

Das könnte Sie auch interessieren: